2. Rothaus Sommerregatta 2017 Ergebnisse

Bericht des Wettfahrtleiters-Andreas Müller:
Zweiter Lauf zur Sommerregatta 2017
Dieses Mal zeigte sich das Wetter recht unbeständig. Schon eine Stunde vor dem Start machte ein kräftiger Regenguss klar, dass die durchziehenden Gewitterwolken nicht zu unterschätzen sind. Was dann auch dazu führte, dass es zur einer Startverschiebung kam.
Der anschließend durchgeführte Start in Richtung Aha Tonne, musste abgebrochen werden, bevor das erste Boot die Luvtonne erreichen konnte, da Blitze gesichtet wurden. Dieses Dilemma brachte einige Segler dazu, es für heute nicht mehr zu versuchen.
Die nun auf 16 Boote reduzierten teilnehmenden Mannschaften absolvierten den folgenden Start mit zwei Frühstartern, wovon sich aber nur ein Boot entlastete, weshalb es zur Disqualifikation des weitersegelnden Bootes kam.
Die üblichen Verdächtigen machten sich zunächst auf und davon, wurden aber im Laufe des Rennens durch zwei riesige Flautelöcher immer wieder ausgebremst. Zeitweise wieder einsetzende Böen sorgten dafür, dass das Feld quasi von hinten aufgerollt wurde.
Insgesamt war dieser Lauf ein sehr langwieriger und schweißtreibender. Auf halber Strecke zur Kaiserbucht, besserte sich das Wetter zu sonnig und es wurde nahezu windstill.

Ergebnisse + Bericht